Alte Fliesen nachkaufen

Sie halten und halten die alten Fliesen. Und dann passiert es doch: Das geliebte Fliesenschild bekommt einen Bruch. Sei es hervorgerufen durch einen Wasserschaden, den Einbau eines Wasserzählers, dem unglücklichen Umgang mit der Bohrmaschine oder sonstige geringfügige Baumaßnahmen, die das komplette Neuverfliesen des Bades oder der Küche eigentlich noch erforderlich machen.

Ok, das Bad oder die Küche hat bereits ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel aber was soll’s. Wenn man sich die neusten Fliesenkollektionen der bekannnten Fliesernhersteller ansieht, stellt man fest, das Retro wieder modern ist.
So wie bei einem Auto, bei dem der Tachostand zum zweiten mal auf Null ist: Alles zurück auf Anfang. Aber bitte nicht mit einem Riss in einer Fliese, die man immer sieht.

Wer sich also gegen ein komplett neuen Fliesenbeag entscheidet, stellt sich jetzt die Frage:

Alte Reparaturfliesen findenWoher bekomme ich nun eine einzige Ersatzfliese?

Das Design der alten Fliesen scheint unendlich: Von klassischen Fliesen, historischen Fliesen, orientalische Fliesen über Jugendstil Fliesen: Je nachdem wie alt und besonders die Fliesen sind, wird es im Fliesenhandel des Vertrauens schon klar: Die Suche wird nicht einfach. Während bei einfarbigen Fliesen noch Hoffnung besteht, zumindest einen guten Kompromiss für eine Reparaturfliese zu finden, ist spätestens bei der Viktorianischen Fliese hier Sackgasse.

Alte Fliesen, Reparaturfliesen kaufenDie Lösung sind spezialisierte Händler für Altfliesen und Reparaturfliesen

Solche Fliesenhändler sind bei Handwerkern, Wohnungsbaugesellschaften und auch bei Versicherungen längst kein Geheimtipp mehr: Auch wenn der Preis für einzelne Fliesen hoch ist, so kann es trotzdem wirtschaftlicher sein, die passende Ersatzfliese zu erwerben und so den Ursprungszustand des Fliesenbildes wieder herzustellen statt z.B. das ganze Bad zu erneuern.

Fliesen nachkaufen:
Unser Tipp: Bei diesen Reparaturfliesen-Anbietern können Sie es versuchen

Ein bekannter Anbieter von Ersatzfliesen ist der Fliesenhandel Schittek aus Hamburg-Sinstorf,  www.fliesenhandel-schittek.de . Hier können Sie wie in einem Plattenladen nach alten Fliesen stöbern, bzw. gezielt Ihre fehlende Ersatzfliese suchen. Das Lager dieses Fliesenhändlers umfasst nach dessen Angaben derzeit 6.500 Paletten mit alten, nicht mehr handelsüblichen Reparaturfliesen.
Der Fliesenhandel Schittek bietet darüber hinaus noch etwas weiteres Besonderes an: Mit einem eigenen Brennofen kann auf Wunsch sogar etwas Ähnliches zum Ausbessern reproduziert werden, wenn sonst kein Ersatz für die Fliesen gefunden werden konnte.

Ein weitere Anbieter für Ersatzfliesen ist Fliesen-Pfefferle in Bad Kronzingen,
www.fliesen-pfefferle.de .

Vorsicht bei alten Fliesenklebern: Hier können Schadstoffe, insbesondere Asbest lauern

Asbest wurde wegen seiner vielen praktischen Eigenschaften in so großen Mengen wie kaum ein anderer Werkstoff verwendet – bis er in Deutschland im Jahr 1993 verboten wurde, da er krebserregend ist. Die vielen langlebigen Asbestprodukte wie Bodenbeläge oder Dachplatten begegnen uns noch heute im Alltag. Besonders Heimwerker sollten über Asbest Bescheid wissen, um sich und andere nicht zu gefährden.

Gehen Sie auf Nummer Sicher bei Renovierungsarbeiten: Je nach Baujahr können alte Fliesenkleber mit Asbest belastet sein. Erst im Jahr 1993 wurde die Verwendung von Asbest in Deutschland verboten. Aber auch durch den Einsatz von Lagerware lässt sich der Einsatz von Asbest in Fliesenklebern in den Baujahren nach 1993 nicht ausschließen.
Informationen zu asbesthaltigen Putzen, Spachtelmassen und Fliesenklebern erhalten Sie z.B. beim Gesamtverband Schadstoff, www.gesamtverband-schadstoff.de .
Dort finden Sie auch Sanierungsfachbetriebe und Fachlabore für Gebäudeschadstoffe.

Ebenfalls gute Informationen liefert das Umweltbundesamt, www.umweltbundesamt.de.